A A A

LEA – Infos für Betroffene

Arbeitslos durch Epilepsie? Das muss nicht sein! Erwerbstätigkeit ist die Basis eines unabhängigen Lebens. Eine geregelte Arbeit gibt uns nicht nur die finanziellen Mittel für Eigenständigkeit, sie stärkt auch das Selbstbewusstsein, das Gefühl gebraucht zu werden und ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft zu sein.

Wenn Sie trotz der Diagnose Epilepsie ihre Fähigkeiten auch beruflich unter Beweis stellen wollen, dann melden Sie sich bei uns!

Im Rahmen des Projekts „LEA – Leben mit Epilepsie in der Arbeitswelt“ bieten wir Ihnen Unterstützung bei der Suche nach einer Arbeitsstelle, bei Bedarf auch Krisenintervention zum Erhalt eines gefährdeten Arbeitsplatzes. Bei LEA finden Sie außerdem Hilfe bei der Suche nach einer weiterführenden Berufsausbildung (Studium, Berufsbildende Schule, Lehre etc.) – alles in Form einer vertraulichen und kostenlosen Einzelberatung, die die individuelle Abklärung von Job-Perspektiven und der beruflichen Alternativen erlaubt.

Unser Angebot

  • Gemeinsame Arbeitsplatzsuche mit den LEA-BeraterInnen
  • Unterstützung beim Bewerbungsprozess
  • Beratung und Begleitung am Arbeitsplatz
  • Aufklärung und Bewusstseinsbildung im betrieblichen Umfeld
  • ausführliche Informationen zum Thema Epilepsie in weiterführenden Ausbildungseinrichtungen


Download Infofolder

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – kostenlos, unverbindlich und vertraulich. Hier geht’s zum Kontaktformular.

Epilepsie und Arbeit
Epilepsie und Arbeit
Institut für Epilepsie IFE gemeinnützige GmbH
Tel.: +43.664.60177.4101 oder 4102
e-mail: office@epilepsieundarbeit.at
Gefördert von:
Bundessozialamt